Neuigkeiten

Die Literarische Gesellschaft Ruhr macht Sommerpause bis Ende August.
Für den Herbst sind bis heute vier Veranstaltungen verabredet: am 13. September kommt Katerina Poladjan zum Gespräch über ihren Roman Zukunftsmusik (Moderation: Beate Scherzer), am 11. Oktober spricht Andreas Rossmann über Erik Regers Roman Union der festen Hand, am 25. Oktober ist Gabriele Leupold mit ihrem Roman Dagegen die Elefanten! (Moderation: Norbert Wehr) zu Gast und am 22. November, aus Anlass des 100. Todestags von Marcel Proust (am 18. November 1922), stellt Andreas Isenschmid im Gespräch mit Norbert Wehr seinen Essay über „Proust und das Jüdische“ vor: Der Elefant im Raum.
Einen erholsamen Sommer wünscht: der Vorstand der Gesellschaft.